VisCalor – Das erste thermoviskose Composite

Zahnärzte verwenden Bulk-Fill Composite für das sichere Auffüllen von großen und tiefen Seitenzahnkavitäten. Nach wir vor sind jedoch sehr enge und tiefe Kavitäten, die defektorientiert und minimal-invasiv präpariert wurden, nicht einfach zu füllen: Insbesondere bei stopfbaren Compositen ist die einwandfreie Adaption an den Kavitätenboden und – Wände oft nur schwer zu überprüfen. Fließfähige Composite als... View Article

Zahnärzte verwenden Bulk-Fill Composite für das sichere Auffüllen von großen und tiefen Seitenzahnkavitäten. Nach wir vor sind jedoch sehr enge und tiefe Kavitäten, die defektorientiert und minimal-invasiv präpariert wurden, nicht einfach zu füllen: Insbesondere bei stopfbaren Compositen ist die einwandfreie Adaption an den Kavitätenboden und - Wände oft nur schwer zu überprüfen. Fließfähige Composite als „Base“- Materialien, die allerdings mit einem stopfbaren Composite überschichtet werden müssen, sind für enge und tiefe Kavitäten eine gute Wahl, aber die Füllung wird durch dieses zweiphasige Vorgehen aufwändig. VisCalor folgt einem völlig neuen Ansatz: Das Composite ist beim Einbringen in die Kavität niedrig-viskos und somit fließfähig wie ein Flow und nach dem Auffüllen hoch-viskos und stopfbar. Möglich wird dies durch eine komplett neue Entwicklung bei einem Dental-Composite, der Thermo-Viscous-Technology: Die speziell entwickelte Harz-Füllstoff-Kombination lässt das erwärmte Composite anfangs fließen und verfestigt sich schnell zu einem stopfbaren Füllungsmaterial beim Abkühlen auf Zahntemperatur. VisCalor zeichnet sich u.a. durch einen hohen Füllstoffgehalt von 83 Gew.-% und eine niedrige Schrumpfung von   1,44 Vol.% aus. Neben der Universalfarbe U ist das Produkt noch in den Vita®-Farben A1, A2 und A3 erhältlich. Die maximale Inkrementstärke von 4 mm lässt sich - je nach      Farbe - in 10 bzw. 20 Sekunden sicher polymerisieren.